HALLE CORPORATE HEALTH

// ONDEMAND-VORTRÄGE IN DER CORPORATE HEALTH HALLE

In diesem Jahr feierte die ZP Europe erstmalig eine virtuelle HR Week. Mit der ZP Europe Virtual gab es ein innovatives Format, das online mit einen abwechslungsreichen Programm auf Sie wartete. Vom 12.- 16. Oktober gab es in diesem Rahmen spannende Ondemand-Vorträge aus dem Highlight Topic Corporate Health:

ALLE VORTRÄGE IN EINER PLAYLIST

ONDEMAND-VORTRÄGE DES HIGHLIGHT TOPIC SPONSORS


Sponsor

Corona:Von der Krise zur Chance – Lessons Learned und Handlungsableitungen für ein BGM 

Benjamin Klenke, Leiter Strategieberatung & -entwicklung, MOOVE GmbH

Die Coronakrise hat Unternehmen auf eine Art getroffen, wie sie in Deutschland beispiellos ist. Doch auch hier gab es in Zeiten der Krise innovative Gesundheitsmanager, die es geschafft haben Lösungen zu finden, um Mitarbeiter:innen in Unternehmen die Hilfestellungen zu geben, die sie benötigen. Diese Lösungen zu präsentieren und zu zeigen welche Bedeutung die Lehren aus der Krise für die Digitalisierung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement haben können soll Gegenstand dieses Vortrags sein. 

Ganzheitlich strukturiertes BGM trotz Krise, eingeschränkten finanziellen Mitteln und Ressourcen – „Ansprechpartner Gesundheit“ als erprobte Lösung.

Dr. Benjamin Eggeling, Leiter Strategische Geschäftseinheit für Struktur- und System-Kunden, MOOVE GmbH

Vielen Firmen fehlen finanzielle und personelle Ressourcen, um ein systematisiertes und ganzheitlich strukturiertes BGM aufzubauen und zu implementieren. Doch in wirtschaftlichen und herausfordernden Zeiten wie diesen, bekommen die Themen Gesundheit und damit auch BGM immer mehr Bedeutung. Das System „Ansprechpartner Gesundheit“ stellt eine erprobte Lösungsansatz für diese Herausforderung dar.

Generation Z - gesundheitliche Inhalte zielgruppenspezifisch und nachhaltig vermitteln

Michael Fraenkel, Projektkoordinator Betriebliches Gesundheitsmanagement & Experte Auszubildendengesundheit, MOOVE GmbH 

Digitalisierung und Schnelllebigkeit wirken sich insbesondere auf die Generation Z und deren Lernverhalten aus. Immer mehr Anforderungen der Gamification werden an Lehrinhalte gestellt, da diese ansonsten uninteressant und unattraktiv wirken.
Mit dieser Entwicklung müssen auch die BGM-Maßnahmen umgehen und entsprechende Lehrmethoden verändern. Häufig fehlt es hierbei an Kreativität und innovativen Ideen. Wie Maßnahmen innovativ gestaltet werden können und wie eine sinnhafte Verknüpfung von live und digitalen Maßnahmen erfolgen kann, greift dieser Vortrag auf. Dabei stehen unterschiedliche Methoden, wie bspw. den Nutzen von Escape-Games, Onlineumfragen etc. im Vordergrund.

Gesunde Arbeit im Gesundheitswesen: Verstehen und richtig Handeln

Benjamin Klenke, Leiter Strategieberatung und -entwicklung, MOOVE GmbH

Bestimmte Belastungssituationen wirken täglich auf die Ärzte und Pflegekräfte ein. Trotz der vorherrschenden besonderen Anforderungen an die Mitarbeiter im Gesundheitswesen gibt es bestimmte Chancen und Möglichkeiten die genutzt werden können, wenn es um das Thema gesunde Arbeit geht, welche andere Unternehmen so nicht nutzen können. In diesem Vortrag wird Ihnen aufgezeigt, welche Potenziale Sie in Ihrem Arbeitsumfeld – Gesundheitswesen - ausschöpfen können, unter der Betrachtung konkreter Situationen und anhand von Praxisbeispielen vor dem Hintergrund des Ermöglichens von gesunder Arbeit im Gesundheitswesen, speziell im Setting Krankenhaus.

Gesunde Arbeit im #NewNormal! Eine mögliche Vorgehensweise…

Bastian Schmidtbleicher, Geschäftsführung, Mitglied des Management Board, MOOVE GmbH

Das #NewNormal – die neue Normalität, geprägt durch die Auswirkungen von Corona und die Transformation in der Arbeitswelt kommt nicht erst, sie ist bereits da. Es gilt jetzt eine kontinuierliche Vorgehensweise zu entwickeln, wie gesunde Arbeit in der neuen Normalität unter Einflussnahme aller Faktoren im eignen Unternehmen sichergestellt werden kann. Das hier mögliche System wird anschaulich im Vortrag erklärt.

Wieder nicht „die Richtigen“ erreicht!? Wege von niedrigen Teilnahmequoten hin zu effektgenerierenden Maßnahmen im Unternehmen

Sven Lünzer, Leiter Beratung Betriebliches Gesundheitsmanagement & Prokurist, MOOVE GmbH

Mitarbeiter in HR- und BGM-Abteilungen stellen seit Jahren fest: Wir erreichen mit unseren Maßnahmen nicht die Majorität der Belegschaft und oftmals auch noch die "Falschen", also die, die hohe Gesundheitsaffinität haben. Verzweifelt begegnen sie der Wahrheit, dass sie die offenkundig bedürftigen Mitarbeiter nicht in Gesundheitsangebote integrieren können. Im Rahmen des Vortrages werden die Hintergründe zu diesem Phänomen beleuchtet und einfache sowie effektive Wege aufgezeigt, mit dieser Herausforderung umzugehen.

EINZELNE ONDEMAND-VORTRÄGE

Das gefährliche Spiel des Coaching-Marktes - wenn Burnout-Prävention krank macht!

Holger Kracke, Bundesvorsitzender, Deutscher Bundesverband für Burnout-Prophylaxe und Prävention e.V.

Das Angebot an Seminaren, Trainings und Coachings zu den Themen Stressmanagement und Burnout-Prävention ist riesig. Gleichzeitig wird es für Entscheider in Unternehmen immer schwieriger, das für sie beste Angebot zu entdecken. Wie finden Sie als Unternehmen den richtigen Anbieter? Welche Angebote sind seriös, effizient und nachhaltig? Welches Stresspräventions-Programm ist empfehlenswert? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie im Vortrag von Holger Kracke. Der Autor, Unternehmer, Trainer und Vorsitzende des Bundesverbandes für Burnout-Prävention ist einer der renommiertesten Experten für gesunde Leistungsfähigkeit und psychische/mentale Gesundheit in Unternehmen. 

Die größten Irrtümer der Burnout-Prävention - und wie Sie es besser machen!

Holger Kracke, Bundesvorsitzender, Deutscher Bundesverband für Burnout-Prophylaxe und Prävention e.V.

Obstkörbe, Zuschüsse zum Fitnessstudio, Gesundheitstage? All das ist heute bei vielen Unternehmen Standard. Unter der Überschrift „Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)“ bieten Unternehmen mehr oder minder umfangreiche Maßnahmensammlungen, mit denen sie ihre Beschäftigten befähigen möchten, besser mit Belastungen der Arbeitswelt zurecht zu kommen. Die Erfolgsbilanz fällt in der Regel dürftig aus. Die TKK führt in ihrem Gesundheitsreport 2019 die Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen sogar erstmals auf Nummer eins. Aber warum ist das so? Sich die Burnout-Irrtümer vor Augen zu halten, ist der Schlüssel zu einer funktionierenden Burnout-Prävention mit geeigneten Maßnahmen. 

Digitales BGM - Schnell und einfach implementiert

Ilona Augstburger, Regional Sales Manager, Virgin Pulse

Oft sind Mittel und Kapazitäten begrenzt, um sich strategisch mit BGM auseinanderzusetzen und man orientiert sich häufig einfach an den Maßnahmen aus den Vorjahren. Reicht aber beispielsweise ein Gesundheitstag und Yogakurs aus, um die Krankheitsquote nachhaltig zu senken? Der folgende Vortrag geht auf die häufigsten Fehler im BGM ein, gibt Vorschläge zu möglichen KPIs und unterstützt bei der Evaluierung von potentiellen Anbietern. Warum die tägliche gesunde Routine das Wichtigste im BGM ist und welchen Praxistipp der Marktführer für die kalte und dunkle Jahreszeit mitbringt, finden Sie hier in den 30 Minuten ebenfalls.

Digitales Gesundheitsmanagement: Personalisiert, hochwertig, kostengünstig

Veronika Mayr, Key Account Manager, Hanako GmbH

Das betriebliche Gesundheitsmanagement steht vor großen Herausforderungen. Eine stärkere Digitalisierung erscheint unumgänglich. Hanako stellt vor, wie personalisierte digitale Lösungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement aussehen können und wie sie sich effizient mit analogen Angeboten wie Gesundheitschecks, Gesundheitskursen oder Coaching verbinden lassen. 

DKB Corporate Health

Samantha Schmid, Teamleitung, Deutsche Kreditbank AG

DKB Corporate Health steht für ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement. Die Verzahnung und Vernetzung der Gesundheitsthemen im Unternehmen sorgt für eine erfolgreiche unternehmensweite Implementierung. Das Zusammenspiel verschiedener Akteure und eine sehr gute Kommunikation fördert den Austausch und die Beteiligung aller Mitarbeitenden. Unser Ziel ist es, für unserer Mitarbeitenden etwas Nachhaltiges anzubieten. 

Externe Mitarbeiterberatung - Warum sie in diesen Zeiten besonders hilfreich ist!

Ricarda Walzel, Account Management, Corrente AG

Warum ist ein EAP besonders in diesen bewegten Zeiten sinnvoll? Covid19 und seine Folgen führen bei vielen Menschen zu Angst und Verunsicherung. Mit einem EAP geben Sie ihren Mitarbeitern jemanden an die Hand, mit dem sie über ihre Ängste sprechen können-und das ganz vertraulich. Die Arbeit im Home-Office erfordert ein hohes Maß an Selbstmanagement und führt zu verminderten Sozialkontakten. Rückzug und Depressionen können einige Folgen davon sein. Ein EAP hilft, wenn es im Home-Office zu einsam wird und sich ganz neue Herausforderungen im Alltag ergeben. Viele Führungskräfte müssen erst lernen, wie sie ihr Team auch virtuell zusammenhalten. Wir geben Tipps für Führen auf Distanz und stehen mit Rat und Tat zur Seite, wenn sich Führungskräfte Sorgen um ihre Mitarbeiter machen. Wir helfen ihren Mitarbeitern ihr Leben in Balance zu halten und dadurch die Leistungsfähigkeit in ihrem Unternehmen zu bewahren.

Gesundheit beginnt im Kopf!

Anusch Noll, CEO, Mindance
Robin Maier, Head of Sales, Mindance
Lara Herzberg, Heads of Customer Success, Mindance
Larissa zu Höne, Heads of Product, Mindance

Wir von Mindance haben uns der Mission verschrieben, die Förderung der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz zu revolutionieren. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und wertvollen Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit Unternehmen entwickelten wir ein ganzheitliches und innovatives Programm, das mentales Wohlbefinden durch die gezielte

„Gesundheit in der agilen Arbeitswelt der ING Deutschland“

Suruthiha Elangesan, Gesundheitsmangerin, ING Deutschland
Lucie Perrot, Expertin Talent, Learning & Culture, ING Deutschland

Bei agiler Arbeit geht mehr Verantwortung auf Mitarbeitende über. Die aktuelle Situation, in der der überwiegende Anteil der Mitarbeitenden im Home Office ist, verstärkt das noch.
Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) kann nur erfolgreich sein, wenn es diesen Faktor berücksichtigt, zur Unternehmenskultur passt und individuelle Bedürfnisse der Mitarbeitenden erfüllt.

Happy im Homeoffice – Glück von kurzer Dauer?

Oliver Walle, Dozent und BGM Berater, Geschäftsführer eines Beratungsunternehmens, Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes BGM (BBGM)

Die Corona-Pandemie hat der Arbeit im Homeoffice zu einem ungeahnten Aufschwung verholfen. Wurde es zuvor kritisch betrachtet, dass Beschäftigte fern der Arbeitsstätte ebenso produktiv und verantwortungsvoll ihrer Arbeit nachgehen, so zeigt sich in Studien, dass Homeoffice von beiden Seiten – Arbeitgeber wie Arbeitnehmer – positiv beurteilt wird. Ist dieser Effekt aber auch längerfristig wirksam, oder werden im Laufe der Zeit kritische Faktoren wie mangelnde Sozialkontakte und Ergonomie im Homeoffice zu einem Bumerang für die Arbeitszufriedenheit und Arbeitsfähigkeit? Der Vortrag stellt die aktuelle Studienlage sowie die Potenziale und kritischen Faktoren von Homeoffice dar.

Ich mach mein Glück – Selbstfürsorge ist nicht egoistisch, sondern gesund!

Gina Schöler, Glücksministerin, Ministerium für Glück und Wohlbefinden

Im täglichen Tohuwabohu kümmern wir uns um alles und jeden. Dabei vergessen wir häufig einen sehr wichtigen Menschen – nämlich uns selbst. Es ist wesentlich für das Wohlbefinden, dass wir unsere Energiereserven immer wieder überprüfen und auffüllen, damit es uns gut geht und wir auch für andere da sein können. Wie ihr Selbstfürsorge betreiben, kleine Auszeiten gestalten und über das Leben reflektieren könnt, erfahrt ihr im Vortag “Einmal aufladen, bitte: Mit Selbstfürsorge zu mehr Glück und Resilienz” von Gina Schöler. Als Glücksministerin gibt sie alltagstaugliche "happy hacks", die erleben lassen, wieviel Sinn und Spaß es macht, sich gut um sich selbst zu sorgen.

Kennzahlen zur Bewertung und Steuerung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) 

Oliver Walle, Dozent und BGM-Berater, Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement  

Während immer mehr Unternehmen Programme zur Gesundheitsförderung anbieten oder sogar ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) aufbauen, steigt zugleich auch der Wunsch nach Messbarkeit und Nutzendarstellung seitens der Führungsebenen. Hierbei gilt es sowohl den Status Quo im Unternehmen, die Organisation und Steuerung des BGM als auch die Erfolgsmessung mit Kennzahlen darzustellen. Der Vortrag zeigt auf, welche Kennzahlen in einem BGM relevant sind, wie diese bewertet und in einem Kennzahlensystem visualisiert werden können. 

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel: Sicherer und gesunder Arbeitsplatz in der Pandemie - Anforderungen an Unternehmen aller Branchen

Johanna Ness, Fachkraft für Arbeitssicherheit, B·A·D-Gesundheitszentrum Karlsruhe
Philip Dehm, Fachkraft für Arbeitssicherheit, B·A·D-Gesundheitszentrum Karlsruhe

Die Gesundheit von Beschäftigten soll mit neuen, bundesweit verpflichtenden Regeln wirkungsvoll geschützt werden. Der bundesweite Arbeitsschutzstandard COVID-19 wurde im August 2020 durch die neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel konkretisiert. Anforderungen an den Arbeitsschutz auf Grundlage des Arbeitsschutzgesetzes und der Arbeitsschutzverordnungen während der Pandemie werden darin definiert. Im Vortrag informieren wir über die wesentlichen Änderungen durch die neue Arbeitsschutzregel und geben einige praktische Tipps, wie Beschäftigte in Unternehmen - unabhängig von der Branche oder Unternehmensgröße - auch in diesen herausfordernden Zeiten weiterhin gesund und sicher arbeiten können.

…und täglich grüßt die Currywust... Mitarbeiterverpflegung in Zeiten von Corona – ein Mehrwert für das ganz Unternehmen!

Christian Feist, Gründer der gesundheitsorientierten Cateringsteuerung GESOCA

Die Betriebsgastronomie ist eine der wichtigsten Sozialleistungen des Unternehmens. Auch wenn die Kantine nur eingeschränkt arbeitet, bietet sie unverzichtbare Mehrwerte:

  • Stärkung der Mitarbeiterbindung ans Unternehmen
  • Positive Erlebnisse, vor Ort, aber auch durch erfolgreiche Verpflegung im Homeoffice mit tollen Togo-Angeboten, Freshboxen, etc.
  • Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Wohlgefühl durch gesundes und abwechslungsreiches Essen

Christian Feist, Gründer der gesundheitsorientierten Cateringsteuerung, stellt vor, welche Maßnahmen Sie während und nach der Corona-Krise ergreifen können, um eine zeitgemäße, das Unternehmen stärkende Mitarbeiterverpflegung zu erhalten.

Wie erfolgreiche Gesundheitskommunikation gelingt

Franziska Bruchhagen, Chefredakteurin Women's Health, 
Arndt Ziegler, Chefredakteur Men's Health
Wolfgang Melcher (Interviewer), Geschäftsführer Motor Presse Hearst GmbH & Co. KG

Die Chefredakteure der erfolgreichen Lifestyle-Magazine Women's Health und Men's Health verraten ihre goldenen Regeln, mit denen sie ihre Leser*innen zu einem gesunden Lebensstil motivieren, ihre Aufmerksamkeit für ihren Körper und ihre Gesundheit wecken und sie dazu bewegen, durch die Optimierung ihrer physischen und mentalen Fitness ihr Leben zu verbessern.

* Wir weisen darauf hin, dass die Ondemand-Vorträge das Eigentum des Referenten und nicht für kommerzielle Zwecke nutzbar sind. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für den Inhalt des Vortrages.