#ZPE20Virtual
SEE YOU SOON!
13
Tage
11
Stunden

WORKSHOPS

In diesem Jahr feiert die ZP Europe erstmalig eine virtuelle HR Week und hat mit der ZP Europe Virtual vom 12. - 16. Oktober 2020 ein alternatives, spannendes Format ins Leben gerufen.

Die ZP Europe Virtual bietet daher wie gewohnt als Impulsgeber rund um die Welt der Arbeit innovative Online-Workshops rund um alle wichtigen Themen in Personalmanagement an, die Sie fit für die Arbeitswelt der Zukunft machen. 

Um Ihnen eine optimale Experience im Workshop zu ermöglichen, ist die Teilnehmeranzahl bei jedem Workshop begrenzt. Sichern Sie sich daher schon jetzt Ihren Platz!

Jetzt kostenlos registrieren - begrenzte Teilnehmerzahl! 

Datum

Uhrzeit

Titel

Beschreibung

Referenten

12.10.2020

09:00 - 09:45 Uhr

Recruiting leicht gemacht: Die Top 10 Insights

Wir zeigen Ihnen die Top 10 Insights, wie Sie Ihre Recruiting effizient und modern gestalten.
Mit dabei sind 4 Referenten von 4 Unternehmen, die aus Ihrem Alltag berichten.

Referent A: Vorname, Nachname
Referent B: Vorname, Nachname
Referent C: Vorname, Nachname
Referent D: Vorname, Nachname

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

// WORKSHOPS AN TAG 1 - 12. OKTOBER

Raum 1

Titel des Workshops

Referenten

Beschreibungstext zum Workshop

Titel des Workshops

Referenten

Beschreibungstext zum Workshop

Titel des Workshops

Referenten

Beschreibungstext zum Workshop

Raum 2

DEBA öffnet den Werkzeugkoffer

11:15 - 12:00 Uhr

Vera Koltermann, Lead Consulting & Campaigning, DEBA GmbH

Vera Koltermann, Lead Consulting & Campaigning, betreut seit vielen Jahren Strategieprojekte bei DEBA. Sie teilt ihren Erfahrungsschatz und berichtet ganz persönlich über Erfolgsfaktoren und Stolperfallen in der Projektarbeit. Von richtig starten über Rollen klären bis hin zu intern überzeugen. Scheu‘ Dich nicht Deine persönlichen Alltagsfragen einzubringen. Hier gilt das Motto: „First come, first serve“.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Vorstellung der Shortlist: Kandidaten für den Personalwirtschaftspreis

12:15 - 13:00 Uhr

Personalwirtschaftspreis

Das digitale Konzept eröffnet für die Bewerber eine ganz neue Möglichkeit, ihr Erfolgsprojekt der HRCommunity vorzustellen: Im Rahmen der HR-Week werden die drei Nominees einer Kategorien ihre Projekte auf einer digitalen Bühne live präsentieren und zur Diskussion stellen. Die Programmslots verteilen sich dabei auf die von der ZP Europe Virtual festgelegten Thementage Recruiting & Attraction, Operation & Services, Learning & Training und Corporate Health. Zusätzlich findet im
virtuellen Ausstellerbereich der Personalwirtschaft ein Voting statt, bei dem alle nominierten Projekte anhand von kurzen, von den Teams selbstgedrehten Videos zur Abstimmung bereit stehen. Am 16. Oktober, dem letzten Tag der HR-Week, werden die Preisträger im Rahmen einer digitalen Preisverleihung verkündet. Basis hierfür sind die Wertungen der Jury sowie die Stimmen des Fachpublikums. Der #DPP2020 ist somit Teil der gesamten HR Week und es bleibt spannend bis zum Schluss.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

// WORKSHOPS AN TAG 2 - 13. OKTOBER

Raum 1

Psychologie einer automatisierten Leistungsgesellschaft – Impli­ka­tionen von KI für Operations & Services in HR

11:15 - 12:00 Uhr

Der Psychologe Jens Nachtwei forscht seit 2006 an der HU Berlin zu Automation aus psychologischer Perspektive sowie personalpsychologischen Themen, lehrt seit 2012 an der Hochschule für angewandtes Management und leitet das universitäre Spin-off IQP. Mehr unter http://bit.ly/jens_nachtwei

Automatisierung mit ihren Chancen und Risiken für die Arbeitswelt schürt Ängste, macht Hoffnung und wirft Fragen auf. Damit für eine (Leistungs-)Gesellschaft der technologische Wandel gelingen kann, muss die psychologische Forschung hier ein Feld bestellen, das momentan von anderen kultiviert wird. Der Vortrag beleuchtet die Möglichkeiten der wissenschaftlichen Psychologie und stellt das Forschungsprojekt deepR am Lehrstuhl für Sozial- und Organisationspsychologie der HU Berlin sowie den Sonderband „Zukunft der Arbeit“ mit 122 Fachartikeln von 181 Autoren vor. In der Diskussion mit den Teilnehmer*innen werden insbesondere die Implikationen von KI für Operations & Services in HR besprochen.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

TikTok - ein Netzwerk spaltet die HR Szene

12:15 - 13:00 Uhr

Referenten:

  • Robindro Ullah
  • Michael Witt
  • Jo Diercks

Michael Witt, freier Berater, Blogger Buchautor und Recruiting Experte ist ebenso wie Robindro Ullah, CEO Trendence Institut GmbH, ein Urgestein der HR Szene. Gemeinsam haben sie vor 3 Jahren die HR TEC Night ins Leben gerufen, die HRler_innen selbst bei der digitalen Transformation hilft. Mit abendlichen Events, YouTube Videos und Blog sowie Podcast Beiträgen bereiten die beiden immer mit spannenden Referenten zusammen HR TEC Themen so auf, dass sie für alle leicht verständlich sind. Denn was wir alle wissen: ohne TEC wird es in Zukunft kein HR mehr geben.

USA will es verbieten - Deutschland ist skeptisch und die Jugend liebt es. Es geht um den Musterbrecher TikTok. Kein Netzwerk hat es je zuvor in einer derartigen Geschindigkeit zu so viel Ruhm und Anstoß gebracht. In einem Panel wollen wir gemeinsam Hintergründe verstehen und über den Einsatz im Recruiting diskutieren.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

New Work meets Zukunftsinitiative Personal (ZIP): Welche Zukunftsanforderungen stellt New Work an HR?

14:45 - 15:30 Uhr

Referenten:

  • Winfried Felser, Geschäftsführer, NetSkill Solutions GmbH
  • Gaby Hampel, Leiterin Marketing/PR, perbit Software GmbH

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Raum 2

Abbau, Umbau, Aufbau: Ist HR für Ambidextrie in Unternehmen bereit?

11:15 - 12:00 Uhr

Moderation:

  • Stefanie Hornung, Change Narrative – Journalism – New Management

Referenten:

  • Sabine Kluge, Managing Director, Kluge + Konsorten GmbH
  • Angelika Kambeck, Head of Group HR (Konzern-Personalleitung), Klöckner & Co SE
  • Sirka Laudon, Mitglied des Vorstands, People Experience, AXA Konzern AG 
  • Dr. Elke Frank, CHRO & Member of the Executive Board for Legal and IT, Software AG

Das Kerngeschäft stärken und zugleich die Zukunftssicherung durch Innovationen und Start-up-Mentalität vorantreiben – Ambidextrie ist gerade in der Krise gefragt. In der Corona-Situation kommt für viele Unternehmen die Herausforderung hinzu, kurzfristig das Überleben des Betriebs sichern zu müssen, notfalls durch Personalabbau. Wie muss sich HR dafür aufstellen? Welche Kompetenzen müssen Personalmanager und Führungskräfte für Ambidextrie mitbringen? Und wie sieht Talentmanagement und Karriereplanung für ambidextre Organisationen aus? In der Diskussion zeigen HR-Vordenkerinnen verschiedene Ansätze aus Unternehmen auf und geben Impulse für die Praxis.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Vorstellung der Shortlist: Kandidaten für den Personalwirtschaftspreis

12:15 - 13:00 Uhr

Personalwirtschaftspreis

Das digitale Konzept eröffnet für die Bewerber eine ganz neue Möglichkeit, ihr Erfolgsprojekt der HRCommunity vorzustellen: Im Rahmen der HR-Week werden die drei Nominees einer Kategorien ihre Projekte auf einer digitalen Bühne live präsentieren und zur Diskussion stellen. Die Programmslots verteilen sich dabei auf die von der ZP Europe Virtual festgelegten Thementage Recruiting & Attraction, Operation & Services, Learning & Training und Corporate Health. Zusätzlich findet im
virtuellen Ausstellerbereich der Personalwirtschaft ein Voting statt, bei dem alle nominierten Projekte anhand von kurzen, von den Teams selbstgedrehten Videos zur Abstimmung bereit stehen. Am 16. Oktober, dem letzten Tag der HR-Week, werden die Preisträger im Rahmen einer digitalen Preisverleihung verkündet. Basis hierfür sind die Wertungen der Jury sowie die Stimmen des Fachpublikums. Der #DPP2020 ist somit Teil der gesamten HR Week und es bleibt spannend bis zum Schluss.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

// WORKSHOPS AN TAG 3 - 14. OKTOBER

Raum 1

Bildungs- und Lernstrategien nach Corona

11:15 - 12:00 Uhr

Expertenrat Learning & Training:

  • Jochen Robes, Inhaber Robes Conuslting, Blogger, Lehrbeauftragter an der Hochschule Darmstadt
  • Roman Rackwitz, Gründer Engaginglab GmbH, Dozent an der Munich Business School und am Institut für Kommunikation & Führung
  • Gudrun Porath, freie Journalistin und Moderatorin, studierte Kulturwissenschaftlerin, Herausgeberin der E-Learning Kolumne auf haufe.de

In diesem Workshop wollen wir uns darüber austauschen, ob durch die Corona-Krise neue strategische Fragestellungen in den Vordergrund gerückt sind und, wenn ja, welche Fragestellungen das sind. Ist zum Beispiel im Zeichen des Home-Office das selbstorganisierte Lernen der Mitarbeitenden eine neue Priorität? Oder geht es darum, bestehende Lernangebote und -prozesse jetzt in neue Formate (virtuell, blended) zu übertragen? Oder muss sich die Personalentwicklung neu erfinden, weil sie mit neuen bzw. anderen Aufgaben konfrontiert ist?

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Schlüssel zur Innovation: Diversität und Inklusion

14:45 - 15:30 Uhr

Moderation:

  • Joachim Gutmann, Senior Consultant GLC Glücksburg Consulting AG

Referenten:

  • HR Trends & The Conference Board 
  • Claudia Grusemann-Schmidt, Head of Engage & Retain | HR Talentmanagement, Evonik AG, Essen
  • Prof. Dr. Karlheinz Schwuchow, Center for International Management Studies, Hochschule Bremen
  • Marion Devine, Senior Researcher in Human Capital, Europe, The Conference Board

In jedem Jahr bringt das Fachbuch „HR-TRENDS“ wegweisende Vordenkerinnen und Vordenker zusammen, um neueste Entwicklungen zu dokumentieren und Next Practices in der Unternehmenspraxis zu identifizieren. Ein Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe HR-TRENDS 2021 ist „HR-Diversity: Gender & Demografie“. Gemeinsam mit den Herausgebern Prof. Dr. Karlheinz Schwuchow (Hochschule Bremen) und Joachim Gutmann (Glücksburg Consulting AG) diskutieren Marion Devine (The Conference Board, Brüssel) und Claudia Crusemann-Schmidt (Evonik AG, Essen),  dass es bei Innovationen tatsächlich mehr um die Förderung von Talenten, die Bereitstellung von Ressourcen und einen Kulturwandel geht als um reine technische Lösungen und Ergebnisse. Es gilt, sich auf den Innovator zu konzentrieren – nicht auf die Innovation. Dabei besteht ein starker Zusammenhang zwischen dem Grad der Inklusion und der Innovationsfähigkeit eines Unternehmens. So arbeiten – wie die Studie belegt - die innovativsten Unternehmen hart daran, mentale und funktionale Silos zwischen Innovation und Inklusion abzubauen.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Raum 2

Bekämpft, gebremst, geduldet…gebraucht? 
Graswurzelinitiativen in Unternehmen

11:15 - 12:00 Uhr

Alexander und Sabine Kluge, Managing Directors der Kluge + Konsorten GmbH
Buchlesung Graswurzelbewegung

Was passiert eigentlich, wenn sich Mitarbeiter selbstorganisiert in Bewegung setzen, um ihr Unternehmen zu verändern? Eine Graswurzelinitiative ist mehr als ein einmaliger Impuls - sie hat das Potenzial, Organisationen nachhaltig zu verändern. Unser Beitrag bietet eine Nahaufnahme aus deutschen Unternehmen. Wir beleuchten Initiativen aus Sicht von Entscheidern und Akteuren, thematisieren Erfolgsfaktoren und diskutieren Fragen wie:

  • Können Mitarbeiter selbstorganisiert ihr Unternehmen verändern?
  • Bewegung aus der Mitte – was bedeutet es, wenn einer anfängt zu tanzen - und viele folgen?
  • Phasen einer Graswurzelinitiative 
  • Tipps für Akteure und Entscheider
  • Erfolgsfaktoren und Ausblick

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Vorstellung der Shortlist: Kandidaten für den Personalwirtschaftspreis

12:15 - 13:00 Uhr

Personalwirtschaftspreis

Das digitale Konzept eröffnet für die Bewerber eine ganz neue Möglichkeit, ihr Erfolgsprojekt der HRCommunity vorzustellen: Im Rahmen der HR-Week werden die drei Nominees einer Kategorien ihre Projekte auf einer digitalen Bühne live präsentieren und zur Diskussion stellen. Die Programmslots verteilen sich dabei auf die von der ZP Europe Virtual festgelegten Thementage Recruiting & Attraction, Operation & Services, Learning & Training und Corporate Health. Zusätzlich findet im virtuellen Ausstellerbereich der Personalwirtschaft ein Voting statt, bei dem alle nominierten Projekte anhand von kurzen, von den Teams selbstgedrehten Videos zur Abstimmung bereit stehen. Am 16. Oktober, dem letzten Tag der HR-Week, werden die Preisträger im Rahmen einer digitalen Preisverleihung verkündet. Basis hierfür sind die Wertungen der Jury sowie die Stimmen des Fachpublikums. Der #DPP2020 ist somit Teil der gesamten HR Week und es bleibt spannend bis zum Schluss.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Wie orchestriert man eine Learningjourney rund um Learningnuggets

14:45 - 15:30 Uhr

Expertenrat Learning & Training:

  • Jochen Robes, Inhaber Robes Conuslting, Blogger, Lehrbeauftragter an der Hochschule Darmstadt
  • Roman Rackwitz, Gründer Engaginglab GmbH, Dozent an der Munich Business School und am Institut für Kommunikation & Führung
  • Gudrun Porath, freie Journalistin und Moderatorin, studierte Kulturwissenschaftlerin, Herausgeberin der E-Learning Kolumne auf haufe.de

Jedes einzelne Lernthema ist maximal bei getrennter Betrachtung für sich allein stehend. Auf Sicht eines längeren Zeithorizonts jedoch, sind Lerninhalte alle zusammen Teil seines persönlichen Fortschritts. Solange man Mitarbeiter also gerne über eine längere Zeit bei sich hat, gilt es diese Verbindung nicht aus den Augen zu verlieren. Das 1x1 eines Lernarchitekten.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

// WORKSHOPS AN TAG 4 - 15. OKTOBER

Raum 2

#Whatsnext2020 – Gesundes Arbeiten in der Digitalen Arbeitswelt

11:15 - 12:00 Uhr

Moderation:

  • Katharina Schmitt, Personalmagazin

Referenten:

  • Dr. Mark Hübers, Studienleiter, Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG)
  • Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der Techniker Krankenkasse (TK)
  • Wiebke Arps, Gesundheitsexpertin Techniker Krankenkasse

Studienergebnisse und Diskussion zu: Wie können Unternehmen die Anforderungen der neuen Arbeitswelt meistern? Deutschlands größte Arbeitgeberstudie zeigt die wichtigsten Hebel, an denen Betriebe und Institute ansetzen müssen, um in einer zunehmend digitalisierten Zukunft gesund und leistungsfähig zu bleiben.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Vorstellung der Shortlist: Kandidaten für den Personalwirtschaftspreis

12:15 - 13:00 Uhr

Personalwirtschaftspreis

Das digitale Konzept eröffnet für die Bewerber eine ganz neue Möglichkeit, ihr Erfolgsprojekt der HRCommunity vorzustellen: Im Rahmen der HR-Week werden die drei Nominees einer Kategorien ihre Projekte auf einer digitalen Bühne live präsentieren und zur Diskussion stellen. Die Programmslots verteilen sich dabei auf die von der ZP Europe Virtual festgelegten Thementage Recruiting & Attraction, Operation & Services, Learning & Training und Corporate Health. Zusätzlich findet im virtuellen Ausstellerbereich der Personalwirtschaft ein Voting statt, bei dem alle nominierten Projekte anhand von kurzen, von den Teams selbstgedrehten Videos zur Abstimmung bereit stehen. Am 16. Oktober, dem letzten Tag der HR-Week, werden die Preisträger im Rahmen einer digitalen Preisverleihung verkündet. Basis hierfür sind die Wertungen der Jury sowie die Stimmen des Fachpublikums. Der #DPP2020 ist somit Teil der gesamten HR Week und es bleibt spannend bis zum Schluss.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Raum 1

Titel des Workshops

Referenten

Beschreibungstext zum Workshop

Titel des Workshops

Referenten

Beschreibungstext zum Workshop

Titel des Workshops

Referenten

Beschreibungstext zum Workshop

// WORKSHOPS AN TAG 5 - 16. OKTOBER

Raum 1

New Work braucht New Pay – unterwegs zum passenden Vergütungssystem

11:15 - 12:00 Uhr

Moderation:

  • Stefanie Hornung, Journalistin & Autorin

Referenten:

  • Nadine Nobile, Gründerin, CO:X
  • Markus Wörner, Head of Orgasmic Marketing & PR, einhorn products GmbH
  • Uwe Schirmer, Leiter für Personalgrundsatzfragen, Robert Bosch GmbH

Auch in der Corona-Situation bleibt die Notwendigkeit bestehen, neue Arbeitsformen zu etablieren: Agilität, Kollaboration und Selbstorganisation können Unternehmen helfen, sich stärker am Kunden auszurichten und dynamischer auf Marktveränderungen zu reagieren. Dabei gilt: Wer A sagt, muss auch B sagen – New Work braucht New Pay. Doch wie sieht ein Vergütungssystem aus, das Formen von New Work wirksam werden lässt? Die New-Pay-Initiatorinnen Stefanie Hornung und Nadine Nobile zeigen gemeinsam mit Praxisvertretern auf, wie Wege zu einem kulturadäquaten Vergütungssystem aussehen und welche Tools und Denkmodelle auf der New Pay Journey helfen können.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Warum der kulturelle Wandel der Arbeitswelt eine Frage der digitalen Transformation ist

12:15 - 13:00 Uhr

Referenten:

  • Anna Kaiser, Co-CEO & -Founder, Tandemploy GmbH
  • Marcus Merheim, Senior Marketing Manager, XING E-Recruiting GmbH
  • Prof. Dr. Ralf Lanwehr, BWL/Internationales Management, FH Südwestfalen

In vielen Unternehmensbereichen, u.a. besonders im Bereich Personal hat Arbeit und das Zusammenspiel von Mitarbeitern eine ganz neue Dimension angenommen: Um mithilfe des Einsatzes neuer Technologien auch ganz neue Arten der Kollaboration etablieren zu können, bedarf es auch eines kulturellen Wandels, der stark im Zusammenhang mit Verantwortung und Einfühlungsvermögen steht. Wie definieren wir als Unternehmen oder auch Personalverantwortliche, welche Mitarbeiter zusammenkommen sollen? Wie entwickeln wir innerhalb der Gruppe eine Gesamtvision, die gleichzeitig jedem Einzelnen hilft, voranzukommen? Wie viel Digitalisierung ist notwendig, wieviel sinnvoll? Im Rahmen einer „virtuellen Podiumsdiskussion“ sollen Antworten auf solche Fragen gefunden werden, und Anregungen zur Verwendung im Alltag erörtert werden.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Raum 2

Vorstellung der Shortlist: Kandidaten für den Personalwirtschaftspreis

11:15 - 12:00 Uhr

Personalwirtschaftspreis

Das digitale Konzept eröffnet für die Bewerber eine ganz neue Möglichkeit, ihr Erfolgsprojekt der HRCommunity vorzustellen: Im Rahmen der HR-Week werden die drei Nominees einer Kategorien ihre Projekte auf einer digitalen Bühne live präsentieren und zur Diskussion stellen. Die Programmslots verteilen sich dabei auf die von der ZP Europe Virtual festgelegten Thementage Recruiting & Attraction, Operation & Services, Learning & Training und Corporate Health. Zusätzlich findet im virtuellen Ausstellerbereich der Personalwirtschaft ein Voting statt, bei dem alle nominierten Projekte anhand von kurzen, von den Teams selbstgedrehten Videos zur Abstimmung bereit stehen. Am 16. Oktober, dem letzten Tag der HR-Week, werden die Preisträger im Rahmen einer digitalen Preisverleihung verkündet. Basis hierfür sind die Wertungen der Jury sowie die Stimmen des Fachpublikums. Der #DPP2020 ist somit Teil der gesamten HR Week und es bleibt spannend bis zum Schluss.

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Mitarbeiter Experience - neues Buzzword oder Paradigmenwechsel im Unternehmen?

12:15 - 13:00 Uhr

Moderation: 

  • Christina Bösenberg, Reformer | Organisational Transformation Expert | Master Executive Coach, Managing Partner TRANSFORMATION PARTNERS

Referenten: 

  • Marc Wagner, Head of Employee Experience, Fiducia & GAD IT AG 

Employee Experience (oder EX) ist zur Zeit als "Buzzword" in aller Munde. Jedoch steckt mehr dahinter, als nur ein neuer Begriff für eine alte Idee. Zwischen EX und dem Engagement der Mitarbeiter besteht ein kritischer Zusammenhang. Unsere Panel Gäste sind EX-Experten und teilen ihre Erfahrungen. Erfahren Sie, was EX ist, wie die HR sie beeinflussen kann, und welchen Einfluss diese auf das Unternehmen, auf die Mitarbeiter und auf HR hat. Außerdem beleuchten wir den Zusammenhang zwischen Employee Engagement und Customer Experience. 

Begrenzte Teilnehmeranzahl: Zur kostenlosen Registrierung

Jetzt kostenlos für die ZP Europe Virtual registrieren! 

Medienpartner