Moove als Wegbegleiter - auch in schwierigen Zeiten

12.05.2020 | Moove GmbH

Moove als Wegbegleiter
Quelle: Pexels.com

Referentenunterstützung in Zeiten von Corona

Die aktuelle Zeit ist für jeden von uns schwierig und belastend. Nicht nur emotional, sondern teilweise auch finanziell - bis hin zur Existenzbedrohung. Für Unternehmer bietet der Staat einige Unterstützungsmöglichkeiten: Von Kurzarbeit bis hin zu Subventionen für große Firmen.

Im Betrieblichen Gesundheitsmanagement arbeiten die meisten Dienstleister und auch viele Unternehmen mit freiberuflichen Experten zusammen, die nun aufgrund des Lockdowns extreme Einbußen hinnehmen müssen, welche nur schwierig auszugleichen sind.

Wie können aber genau diese Menschen unterstützt werden, damit sie nicht um ihre Existenz bangen müssen?

Diese Frage haben wir uns als MOOVE GmbH intensiv gestellt und es wurde schnell klar, dass wir als Wegbegleiter eben nicht nur unseren Kunden in dieser Zeit mit unserer Expertise und unserem digitalen Portfolio zur Seite stehen, sondern auch unseren freiberuflichen Experten ein Stück Normalität zurückgeben wollen.

Jedem von uns, der für Mitarbeiter – sei es festangestellte oder freiberufliche – verantwortlich ist, sollte nun mehr denn je klar werden, was alles zu dieser Verantwortung gehört und dass es eben nicht nur die festangestellten Mitarbeiter sind, die den Erfolg des Unternehmens ausmachen.

Egal in welcher Branche tragen freiberufliche Experten zentrale Erfolgsfaktoren bei.

Denn nur so können wir als MOOVE GmbH – und das nur durch unser großes Netzwerk - jährlich bis zu 8.000 Aktionen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement umsetzen. Wenn Sie auch mit freiberuflichen Experten arbeiten und genau der Auffassung sind, rufen Sie ebenfalls eine Aktion für eine Expertenunterstützung ins Leben. Am Beispiel der MOOVE GmbH soll folgend ein Denkanstoß gegeben werden.

Was genau sieht das Konzept der Expertenunterstützung vor?

Die Aktion „Referentenunterstützung in Zeiten von Corona“ betrifft ausschließlich freiberufliche Experten des Netzwerkes der MOOVE GmbH. Es handelt sich dabei weniger um ein „Geschenk“ als um einen Vorschuss.

Die insgesamt ca. 700 freiberuflichen Experten hatten die Möglichkeit, eine Vorschusszahlung zu beantragen, um die Phase der ausbleibenden Aufträge und somit der fehlenden Einnahmen abzufedern.

Was bedeutet das genau?

Die Entscheidung wurde dabei vollkommen den freiberuflichen Mitarbeitern überlassen, indem sie wählen konnten, wie viele Arbeitstage sie für die MOOVE GmbH als Auftraggeber in Zukunft zur Verfügung stehen, wofür sie den Lohn bereits ohne eine Erbringung der Leistung erhalten. Die Leistungserbringung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im Laufe von 12 Monaten und wird dann unentgeldlich absolviert. Durch eine solche oder aber auch abgewandelte Methoden, kann freiberuflichen Mitarbeitern eine Unterstützung geboten werden, um finanziellen Herausforderungen der jetzigen Situation gemeinsam zu meistern. Die Rückmeldung auf diese Aktion war überwältigend – nicht in der Anzahl, die das Angebot in Anspruch nehmen mussten, sondern in der Anzahl der positiven Rückmeldungen, obwohl das Angebot nicht in Anspruch genommen werden musste. Zahlreiche Rückmeldungen erreichten uns, die gezeigt haben, wie wertvoll unsere Arbeit und vor allem unsere freiberuflichen Kollegen sind:

"Euer Angebot ist nicht selbstverständlich. Ich arbeite für mehrere Firmen und ihr seid die einzigen, die eine Unterstützung für die Referenten anbietet!“

„Tolle Initiative, Hut ab!“

„Vielen vielen Dank für euer Angebot und die Solidarität, die ihr damit zum Ausdruck bringt. Ich finde das ein starkes Zeichen und allein das Angebot hat mir geholfen nach vorne zu schauen.“

Damit zeigt sich erneut, dass Solidarität auf allen Ebenen in solchen Ausnahmesituationen insbesondere emotional eine extrem positive Auswirkung zeigt. Nicht nur die Solidarität von Arbeitgeber zu Arbeitnehmer, sondern auch und insbesondere die Solidarität unter Kollegen und Gleichgesinnten.

Zeigen auch Sie Solidarität, Verständnis und Empathie, damit wir gemeinsam auch schwierige Zeiten meistern und damit noch enger zusammenrücken! Teilen Sie Ihre Geschichte mit uns und der gesamten Welt – wie Sie unterstützen und teilhaben lassen.

Interesse?

Ralf Aigner

Sie möchten Ihre externen Mitarbeiter ebenfalls unterstützen? Uns interessiert Ihre Geschichte:

E-Mail PR@my-moove.de

MOOVE GmbH
Industriestraße 161
Haus 6
50999 Köln