Die Top 5 der weltweit teuersten Bürostandorte

12.03.2020 | Martha Richmond

Mitarbeiter im Büro
Quelle: Pexels.com

Die Kosten für die Büromiete | Ein wichtiger Faktor, der berücksichtigt werden muss

Wer ein neues Unternehmen etablieren möchte, muss sich mit Dutzenden von wichtigen Angelegenheiten auseinandersetzen – so gilt es, bei der Wahl des Standorts, Punkte wie das Vorhandensein von Verkehrsverbindungen, die Verfügbarkeit von Gewerbeflächen sowie die Nähe zu öffentlichen und administrativen Einrichtungen zu berücksichtigen. Eines der wichtigsten Themen, mit denen sich Unternehmer jedoch in den frühen Stadien der Gründung befassen müssen, ist die Miete eines geeigneten Büros. Wie viel Bürofläche brauchen Sie für Ihr Unternehmen, und wie viel wird Sie das kosten? Benötigen Sie auf dauerhafter Basis einen Raum oder wollen Sie flexibel bleiben? Können Sie sich vorstellen, die Bürofläche mit anderen Mietern zu teilen, oder wünschen Sie absolute Privatsphäre? Dies sind nur einige von vielen Fragen, auf die es Antworten zu finden gilt.

Die Mietpreise sind ein leidiges Thema, das immer wieder aufkommt – insbesondere Kleinunternehmer haben damit zu kämpfen. Wenn eine Firma schließlich wächst und neue Mitarbeiter aufnimmt, wird natürlich auch mehr Platz benötigt. Die Besitzer bereits etablierter Firmen schauen sich oftmals an mehreren Standorten nach zusätzlichen Büroflächen um, um neue Niederlassungen aufzubauen. Hierbei fokussieren sie sich am liebsten auf strategisch günstige Business Hubs, da sie von den vielen Vorzügen profitieren wollen, die große Städte und Metropolen zu bieten haben.

Der Standort des Büros ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren.

Selbst Neueinsteiger, die sich die kostspieligen Büros in den bekannten Geschäftszonen nicht leisten können, profitieren von einer Location, die sich zumindest in der Nähe derartiger Premium-Büros befindet.

Die 5 kostspieligsten Bürogebäude weltweit

Es ist kaum eine Überraschung, dass die Liste der teuersten Bürostandorte von bekannten Großstädten angeführt wird. Laut neuester Marktberichte, die von den Investment- und Immobilienfirmen Knight Frank sowie CBRE veröffentlicht wurden, verzeichnen die Geschäftsregionen wirtschaftsstarker Nationen wie China, den USA, Großbritannien und Japan explosionsartige Anstiege in den Büromietpreisen.

In den folgenden Städten sollten Mieter damit rechnen, heftige Summen für ihre Geschäftsflächen zu zahlen:

  • Hong Kong. China und vor allem die Megacity Hong Kong sind unschlagbare Geschäftsstandorte. Hong Kongs Cheung Kong’s Centre gehört zu den teuersten Bürogebäuden auf dem Planeten. Der Wolkenkratzer zählt 68 Etagen, die bereits von einigen hochrangigen Unternehmen wie BitMex (Handelsplattform für Kryptowährungen), Allianz SE (internationales Finanzunternehmen), Barclays (britische Investmentbank) oder BlackRock (global tätige Investmentfirma aus de USA) eingenommen werden. Im obersten Geschoss haben es sich die Vorsitzenden des Mischkonzerns CK Hutchison Holdings bequem gemacht, der als größtes Unternehmen an Hong Kongs Börse gelistet ist. Die Büromitarbeiter genießen unter anderem Zugang zu einem privaten Garten und Swimming-Pool. Wer an diesem Standort ein ansehnliches Büro mieten möchte, muss mindestens 1.800 $ pro m² und Jahr zahlen.
  • New York. Etwa 50 der hochkarätigsten Gebäude des Big Apples bieten mittlerweile Büros zur Miete an, die jährlich über 1.000 $ pro m² kosten. Da der Immobilienmarkt in Manhattan unaufhörlich wächst, werden in der nahen Zukunft noch mehr luxuriöse Bürozentren Mietpreise im dreistelligen Bereich aufnehmen. Die kostspieligsten Büroflächen in ganz New York sind aktuell in dem neu gebauten Wolkenkratzer 425 Park Avenue zu finden. Das Bürohochhaus befindet sich im “Plaza District”, der teuersten Ecke von Manhatten. Das nach den neuesten Technologiestandards entworfene Gebäude ragt 118 Meter in den Himmel und besitzt riesige Panoramafenster mit fantastischen Ausblicken. Eine Bürosuite kostet hier um die 3.000 $ pro m² und Jahr! Obwohl der Bau der 425 Park Avenue gerade erst abgeschlossen wurde, hat die US-basierte Finanzinstitution Citadel schon im Jahr 2016 nahezu 20.000 m² Bürofläche angemietet. Damit nimmt das Unternehmen 16 Etagen in dem außergewöhnlichen Gebäude ein.
  • Tokyo. Seit Jahrzehnten ist die japanische Metropole Tokyo in der Liste der teuersten Bürostandorte anzutreffen. Besonders erwähnenswert ist das Bürogebäude Otemachi 1st Square, welches aus zwei mehrstöckigen Türmen besteht und zahlreiche Firmen aus den Bereichen Finanzen, Versicherungen, Sicherheit usw. beheimatet. Wer hier unterkommen möchte, muss für einen Quadratmeter Bürofläche durchschnittlich 1.600 $ zahlen. Eine Fülle an Konferenzräumen, Business Lounges, flexiblen Arbeitsflächen, privaten Suites und Verpflegungsoptionen machen Otemachi 1st Square zu einem Dreh- und Angelpunkt für nationale und internationale Unternehmen.
  • London. Die britische Hauptstadt ist sowohl zum Leben als auch zum Arbeiten ein teures Pflaster. Kostspielige Büros lassen sich daher mit Leichtigkeit finden. Zu den teuersten Optionen in London gehört 54 Brook’s Mews inmitten des Mayfair Business Districts. Beim Umbau des vierstöckigen Ziegelsteingebäudes achteten die Designer auf die kleinsten Details, um in punkto Inneneinrichtung absolute Perfektion zu erreichen. Brook’s Mews ist eine Kombination aus verschiedenen Architekturstilen und -techniken. Mieter können sich auf ein per Fahrstuhl erreichbares Restaurant im Erdgeschoss, eine Dachterrasse, Meeting-Einrichtungen im Freien, luxuriöse Holzböden sowie jede Menge vergoldete Elemente freuen. Die jährlichen Mietpreise für eine Büroeinheit können hier bis zu 6.400 $ pro m² betragen!
  • Neu Delhi. Wenn es um die Miete von Premium-Büros geht, gehört auch Indien zur Spitzenklasse. Die Hauptstadt Neu Delhi ist das größte kommerzielle und finanzielle Zentrum des bevölkerungsreichen Subkontinents und beheimatet Wirtschaftsgiganten wie TCS, Google, DHL, Intuit, Oyo usw. Einige der teuersten Bürolösungen lassen sich im Geschäftszentrum Connaught Place im Central Business District finden. Dabei handelt es sich um einen prestigeträchtigen, stark nachgefragten und hochgeschätzten Standort für Firmen aus dem Banken- und Versicherungswesen, dem Beratungswesen, den Medien sowie dem Handel. Connaught Place ist derweil auch eines der ältesten Bürogebäude des Landes, denn es wurde bereits 1933 erbaut. Das riesige Geschäftszentrum umfasst Hotels, Restaurants, Geschäfte, Märkte, Kinos, Museen und sogar einen eigenen Central Park – all diese Einrichtungen sind für die Mieter der Büros zugänglich. Ein luxuriöser Arbeitsraum kostet hier im Jahr etwa 1.700 $ pro m².

Der globale Büromarkt befindet sich in einer anhaltenden Transformation. Neue Arbeitskulturen, veränderte Ansprüche und neu auftauchende Standorte sind nur einige der treibenden Kräfte im System von Angebot und Nachfrage. Veränderungen passieren schnell, weshalb sich der globale Bürosektor immer wieder neu erfinden muss. Da der Gewerbeimmobilienmarkt einen bedeutenden Einfluss auf den wirtschaftlichen Wohlstand einer Region ausübt, investieren die Regierungen der Städte und Metropolen immer mehr in die Verbesserung der Büroinfrastruktur.

Über die Autorin

Martha Richmond ist eine junge, qualifizierte und kreative Freelance-Texterin, die für MatchOffice arbeitet. Ihre Aufgabe besteht hauptsächlich darin, Artikel über Gewerbeimmobilien und sonstige Business-Themen zu verfassen. Martha veröffentlicht ihre Arbeit auf relevanten Webseiten, Blogs und Foren, um die Aufmerksamkeit eines breit gefächerten Zielpublikums zu gewinnen.