So finden Deutschlands Familienunternehmen Top-Nachwuchskräfte für die Zukunft

26.03.2020 | Hannah Bischoff

Familienunternehmen und Bewerber
Quelle: Karrieretag Familienunternehmen

Die Landschaft der Familienunternehmen besteht zu einem erheblichen Teil aus einer größeren Anzahl an kleinen und mittelgroßen Unternehmen. Jedoch gibt es auch viele große Familienunternehmen, die deutlich mehr als 1 Mrd. Euro Umsatz pro Jahr erwirtschaften und mehrere Tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben. Demnach besteht eine bunte Mischung aus kleinen und großen, regional verwurzelten und international aufgestellten Firmen. Bekannte Familienunternehmen wie Haribo oder Hilti gehen ebenso auf die Suche nach hochqualifiziertem Führungsnachwuchs, auch „Hidden Champions“ genannt, wie Weltmarktführer Dr. Wolff, Enercon oder Vaillant.

Bedeutung von Technologie und Innovationskraft

Fest steht: Große Unternehmen wie beispielsweise Google können auf den Einsatz neuartiger Technologien wie die der künstlichen Intelligenz nicht mehr verzichten. Jedoch gewinnt diese Art der neuen Technik auch für die kleinen und mittelständischen Firmen immer mehr an Bedeutung. Gerade die Thematik der künstlichen Intelligenz ist auch in vielen der familiengeführten Unternehmen bereits ein heißes Gesprächsthema, denn deutsche Familienunternehmen zeichnen sich durch ein hohes Maß an Innovationskraft und Internationalität aus. Schließlich sind die Anwendungsmöglichkeiten dieser modernen Technik schier unbegrenzt. Sie reichen von der Datenanalyse über digitale Assistenten und Chatbots bis hin zu neuen Dienstleistungen, Produkten, Geschäftsmodellen und wird auch im HR-Bereich bereits erfolgreich eingesetzt.

Investition in das Herzstück des Unternehmens – die Mitarbeiter

Da selbstverständlich jedes Unternehmen seinen Kunden auch in Zukunft all diese Möglichkeiten bieten möchte, sind Deutschlands führende Familienunternehmen stets händeringend auf der Suche nach den besten Arbeitskräften und stecken viel Engagement in deren fachliche und persönliche Weiterentwicklung. Schließlich ist es genauso wichtig in die Kompetenzen der Menschen zu investieren wie in die Technologie. Der Fachkräftemangel ist sowohl bei großen Konzernen als auch bei vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen ein heiß diskutiertes Thema. Auch unter Deutschlands führenden Familienunternehmen ist die Thematik allgegenwärtig.

Dabei stellt sich den Unternehmen die Frage: Wo suche und finde ich hoch qualifizierte Young Professionals? Für Familienunternehmen bietet beispielsweise der Entrepreneurs Club mit dem „Karrieretag Familienunternehmen“ seit vielen Jahren eine einfache Lösung. Denn das erfolgreich organisierte Karriere-Event bietet Deutschlands führenden Familienunternehmen die Chance, ausgewählte Fach- und Führungskräfte zu treffen. Im Gegensatz zu der breiten Masse an herkömmlichen Recruitingmessen zählt der „Karrieretag Familienunternehmen“ noch zu einem echten Geheimtipp. Ein Grund hierfür ist unter anderem, dass bereits im Vorfeld aus über 2.700 Bewerbern eine Vorauswahl der 650 Top-Kandidaten getroffen wird. Die akkreditierten Kandidaten bekommen dann die Möglichkeit, ihre persönliche Karriere im Familienunternehmen zu starten.

Karriere bei Familienunternehmen
Quelle: Karrieretag Familienunternehmen

Damit catchen Familienunternehmen die Spitzenkandidaten

Da bei den meisten neben dem Job das private Leben an erster Stelle steht, ist es wichtig, dass beides gut zusammenpasst. Bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben stechen Familienunternehmen vor allem aufgrund ihrer guten Unterstützung bei der Kinderbetreuung und der Pflege von Angehörigen sowie den Weiterbildungsprogrammen für Eltern in Elternzeit heraus. Darüber hinaus halten familienkontrollierte Unternehmen Krisen nachweislich besser stand und wirken in unruhigen Wirtschaftssituationen stabilisierend (Quelle: Studie „Familienunternehmen als Arbeitgeber“, Technischen Universität München, 2016). Dies ist der Grund weshalb in Regionen mit vielen Familienunternehmen die Frage nach dem Vertrauen in den Arbeitgeber häufiger positiv beantwortet und der Arbeitsplatz als sicherer eingeschätzt wird. Gerade in der heutigen, weltweit oft unbeständigen Situation, steht das Motto „Zusammen als Team schaffen wir das“ hoch im Kurs. Familienunternehmen sorgen mit ihrer guten Arbeitsatmosphäre und einem Fokus auf Teamspirit für Pluspunkte bei den Bewerbern. Die beiden Kriterien gehören nicht umsonst aktuell zu den wichtigsten Voraussetzungen bei der Arbeitgeberwahl. Hierbei können Familienunternehmen eindeutig punkten, denn über 80 Prozent der Befragten schätzen diese Eigenschaft bei Familienunternehmen höher ein als bei Nicht-Familienunternehmen.

Das Motto „Zusammen als Team schaffen wir das“ schätzen über 80 Prozent der Befragten bei Familienunternehmen höher ein als bei Nicht-Familienunternehmen.

Zudem bieten familiengeführte Unternehmen das perfekte Umfeld eigenverantwortlich zu arbeiten und sich selbstständig an Projekten zu verwirklichen. Flache Hierarchien und offene Türen gehören in Familienunternehmen zur Unternehmenskultur. Dadurch, dass die Mitarbeiter sich mit ihrem Chef auf Augenhöhe bewegen, wird ein hohes Maß an Vertrauen und Respekt geschaffen. Hier hilft jeder jedem und es besteht ein enormer Freiraum, sich entsprechend deiner Persönlichkeit zu entfalten. Gerade diese Punkte sprechen karrierebewusste, ehrgeizige Young Professionals an. So besteht durch einen Einstieg im Familienunternehmen die Möglichkeit, die Karriereleiter schneller empor zu klettern und dem angestrebten Ziel näher zu kommen.

Über die Autorin

Hannah Bischoff

Hannah Bischoff: Masterandin an der Hochschule München (M.Sc. Marketing Management) und Junior Marketing Managerin bei der Karrieretag Familienunternehmen GbR.

Infos zu Familienunternehmen