#DPP2020 goes digital – Der Deutsche Personalwirtschaftspreis 2020 findet als digitales Format vom 12. Bis 16. Oktober im Rahmen der ZP Europe Virtual statt

01.07.2020 | Deutscher Personalwirtschaftspreis

Deutscher Personalwirtschaftspreis
Quelle: Deutscher Personalwirtschaftspreis

Köln, 01.07.2020. Andere Zeiten verlangen nach anderen Formaten - Im 28. Jahr seines Bestehens geht der Deutsche
Personalwirtschaftspreis neue Wege: Wie zahlreiche andere Veranstaltungen in jüngster Zeit wird einer der renommiertesten HR-Preise 2020 als digitales Format stattfinden. Zusammen mit dem Kooperationspartner ZP Europe richtet die Fachzeitschrift Personalwirtschaft den Preis nun im Rahmen des digitalen Messe-Events ZP EUROPE VIRTUAL vom 12. bis 16. Oktober aus, anders als gewohnt wird der Deutsche Personalwirtschaftspreis so Bestandteil der sogenannten HR Week, welche ihren Abschluss mit der Verleihung am 16. Oktober feiern wird.

Bewerbungsfrist 15. August

Interessierte Bewerber können sich kostenfrei und online in den unterschiedlichen Kategorien bewerben. Bewerbungsschluss ist der 15. August. Zur Auswahl stehen die Kategorien Recruiting, Ausbildung, Talent Management, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Leadership und HR-Digital. Alle Projekte müssen sich in der Praxis als erfolgreich erwiesen haben. Auch HR-Konzepte zur Bewältigung der Corona-Krise können eingereicht werden. Nach dem Schluss der Einreichungsfrist werden die Einreichungen durch eine ausgewählte Fachjury nach Kriterien wie Innovationsgrad und Umsetzungsstärke bewertet. Auf Basis dieser Bewertung erfolgen dann die Nominierungen pro Kategorie. 

Die Projekte als Teil der HR Week

Das digitale Konzept eröffnet für die Bewerber eine ganz neue Möglichkeit, ihr Erfolgsprojekt der HRCommunity vorzustellen: Im Rahmen der HR-Week werden die drei Nominees einer Kategorien ihre Projekte auf einer digitalen Bühne live präsentieren und zur Diskussion stellen. Die Programmslots verteilen sich dabei auf die von der ZP Europe Virtual festgelegten Thementage Recruiting & Attraction, Operation & Services, Learning & Training und Corporate Health. Zusätzlich findet im virtuellen Ausstellerbereich der Personalwirtschaft ein Voting statt, bei dem alle nominierten Projekte anhand von kurzen, von den Teams selbstgedrehten Videos zur Abstimmung bereit stehen. Am 16. Oktober, dem letzten Tag der HR-Week, werden die Preisträger im Rahmen einer digitalen Preisverleihung verkündet. Basis hierfür sind die Wertungen der Jury sowie die Stimmen des Fachpublikums. Der #DPP2020 ist somit Teil der gesamten HR Week und es bleibt spannend bis zum Schluss.

Sieger-Dinner

Zum Abschluss des #DPP2020 steht dann doch noch ein persönliches Treffen auf der Agenda – dies
aber im kleinen Kreis unter Wahrung aller Corona-Sicherheitsvorkehrungen. Ort und Termin dieses
exklusiven Sieger-Dinners stehen noch nicht fest.

 

Zum Deutschen Personalwirtschaftspreis
Der Deutsche Personalwirtschaftspreis ist einer der renommiertesten HR-Awards im deutschsprachigen Raum. Ausrichter des Events ist die Zeitschrift Personalwirtschaft (Frankfurt Business Media GmbH) in Kooperation mit der Messe Zukunft Personal Europe (spring Messe Management GmbH). Unterstützt wird das Event in diesem Jahr von den Partnern
StepStone und TK. Weitere Informationen unter: www.deutscher-personalwirtschaftspreis.de

Über den F.A.Z.-Fachverlag
Die FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH – Der F.A.Z.-Fachverlag (FBM) wurde im Jahr 2001 gegründet und ist der
medienübergreifende Fachverlag für Finanzen und Wirtschaft der F.A.Z.-Gruppe. FBM richtet sich in den
Geschäftsbereichen Finanzen und Wirtschaft an unterschiedliche B2B-Zielgruppen mit einem kanalübergreifenden Angebot,
bestehend aus Print, Digital und Events. Zu den Zielgruppen gehören CFOs, Treasurer und HR-Manager genauso wie
Geschäftsführer im Mittelstand, Eigentümer von Familienunternehmen oder Entscheider in Stiftungen und der öffentlichen
Verwaltung. Der F.A.Z.-Fachverlag ist eine 100%-ige Tochter der Frankfurter Allgemeine Zeitung Verlagsgruppe mit Sitz in
Frankfurt am Main.

Ansprechpartnerin
Sarah Dornwald, Projektleiterin Deutscher Personalwirtschaftspreis, E-Mail: sarah.dornwald@frankfurtbm.com, Tel.: 069/7591-3550

Pressemitteilung als PDF herunterladen